Sonnwendfeuer
Jeweils zur Sommer- und Wintersonnwende
(21./22.6 bzw. 21./22.12)
brennen wir ein Sonnwendfeuer an – was einer der ältesten überlieferten Bräuche der germanischen Völker ist.

Was im Sommer 1988 (nach dem EM-Ausscheiden unserer Nationalelf) begann, ist mittlerweile ein feststehender Termin in unserem Vereinskalender geworden.

 

Wenige Jahre später wurde dann auch zur Wintersonnwende ein Sonnwendfeuer entzündet welches allerdings einiges kleiner ausfällt als das im Sommer und vielmehr ein gemütliches Lagerfeuer mit Glühweinparty ist.


1992 wollten wir es dann wissen und haben das größte bisherige Feuer entfacht. Wie jeder der dabei war bestätigen kann ist ein größeres Feuer auf diesem Platz auch nicht durchführbar.